„Teuflisch. Schön. Und der Weinengel lächelt.“
Ungewöhnliche Ausstellung in Burgschleinitz: Reinhard Podolskys Landschaftsfotografien & Fritz Galls Weinskulpturen


„Teuflisch. Schön. Und der Weinengel lächelt.“ nennt sich die Ausstellung des Landschaftsfotografen Reinhard Podolsky und des Wachauer Designers Fritz Gall, die im Juli in Burgschleinitz (Bezirk Horn) zu sehen ist.

Inspiriert vom Schwärmen des großen Impressionisten Claude Monet („Das ist teuflisch, aber schön!“) über Land und Licht auf der bretonischen Insel Belle-Ile hat sich Landschaftsfotograf Reinhard Podolsky aufgemacht, um die wilde Bretagne in großformatigen Portraits (2 bis 4 m) einzufangen. Das Ergebnis gemeinsam mit anderen neuen Werken, die in der Provence, der Camargue und an der Adria in Podolskys spezieller Aufnahme- und Bearbeitungstechnik entstanden sind, zeigt eine In- und Outdoor-Ausstellung am Sitz der Agentur mediadesign in Burgschleinitz (Bachgasse 1). Jeden Freitag im Juli von 14.00 bis 20.00 Uhr sind mehr als 100 Exponate auf unterschiedlichsten Materialien zu sehen, darunter auch fotografische  Landschaftsportraits des Wald- und Weinviertels – etwa ein 4,3 m langes Wachau-Panorama, das aus 104 Einzelbildern besteht.

Einen künstlerischen Contrapunkt zu den großformatigen Naturgewalten an Küste und Meer stellen die herrlich-humorig-eleganten Weinskulpturen des Wachauer Designers Fritz Gall dar, die im Gartenpark und im Haus zu sehen sind – darunter auch der bekannte große „Weinengel“, der wie Galls Weintänzerinnen, Kellerkatzen, Weinvögel und mehr aus einem faszinierenden Materialien-Mix der Weinkultur – Fassdauben, Löss, Weingartendraht, Flaschenglas, etc. – gefertigt ist.

„Teuflisch. Schön. Und der Weinengel lächelt.“, Jeden Freitag im Juli 2022, 14.00 bis 20.00 Uhr, in- und outdoor, mediadesign, Bachgasse 1, 3730 Burgschleinitz, www.mediadesign.at
Der Eintritt ist frei.